Gefährdungsbeurteilungen für Verdunstungskühlanlagen und Nassabscheideranlagen

Wir erbringen für Sie vollumfänglich den Anforderungen entsprechende Gefährdungsbeurteilungen oder unterstützen Sie dabei. Die Gefährdungsbeurteilungen sind derart aufgebaut, dass sie der Betreiber auch selbst fortschreiben kann.

42. BImSchV §3 (4)
Der Betreiber hat sicherzustellen, dass vor der Inbetriebnahme oder der Wiederinbetriebnahme für die Anlage eine Gefährdungsbeurteilung unter Beteiligung einer hygienisch fachkundigen Person erstellt
wird. Diese umfasst die Schritte Risikoanalyse, die mögliche Gefährdungen identifiziert und das Risiko hinsichtlich des potenziellen Schadensausmaßes und der Eintrittswahrscheinlichkeiten für Gefährdungen betrachtet, und der Risikobewertung, die Risiken hinsichtlich ihrer potenziellen Auswirkungen auf die hygienische Sicherheit und die daraus abzuleitenden Maßnahmen priorisiert. Der Betreiber hat vor dem in Satz 1 bestimmten Zeitpunkt die Erstellung der Gefährdungsbeurteilung im Betriebstagebuch zu dokumentieren.

Unsere Gefährdungsbeurteilungen sind derart aufgestellt, dass der Betreiber sehr rasch erfassen kann, wie sich der Status quo darstellt und welche Maßnahmen zur Risikominderung und zur Herstellung eines hygienegerechten Betriebs zu treffen sind.